Malediven Schweiz

informieren ~ inspirieren ~ Träume erfüllen
Was suchen Sie?
Karte öffnen

Wie sicher sind die Malediven in Corona-Zeiten?

Text: Lukas Scheid

Die isolierten Inselresorts der Malediven machen das Urlaubsparadies im Indischen Ozean zu einer der sichersten Urlaubsdestinationen überhaupt. Auch Lockdowns sind im Zweifel einfacher durchzuführen als an anderen Reisezielen.

Die Aufteilung der Landmasse des Inselstaates auf viele kleine Flecken inmitten des Indischen Ozeans sorge automatisch für Distanz, betont Thoyyib Mohamed, Managing Director von Maldives Marketing. Damit seien die Malediven das ideale Urlaubsziel während der Pandemie. Die Hotels und Resorts, von denen es auf jeder Insel jeweils nur eines gibt, seien außerdem in der Lage, alle Voraussetzungen für sicheres Reisen umzusetzen.

Ein weiterer Punkt, die trotz  der Corona-Pandemie für eine Reise auf die Malediven sprechen, sind die hervorragenden Voraussetzungen im Falle einer Infektion. Gäste können sich problemlos in Ihren Luxus-Unterkünften isolieren, würden weiterhin versorgt werden und können medizinisch betreut werden. Ein Teil der Auflagen, unter denen Resorts derzeit wieder öffnen dürfen, ist das Vorhandensein von medizinischem Personal.

Und selbst im Falle eines kompletten Lockdowns einer Insel, müssten sich gesunde Gäste keine Sorgen um eine mögliche Infektion machen, da Abstandsregelungen und Service ohne Kontakt bereits überall umgesetzt werden. Größere Menschenansammlungen und gemeinsam bewohnte Zimmer gibt es auf den meisten Malediven-Inseln nicht.

Sollten globale Auslandsreisen wieder bedenkenlos möglich sein, könnten die Malediven zu einem der sichersten Urlaubsziele weltweit werden. Nach und nach heißen die Resorts wieder Gäste auf ihren Inseln willkommen und auch die Airlines nehmen die Hauptstadt Malé wieder vermehrt in ihren Flugplänen auf.

In der Nähe